Fashion

in love with destroyed Jeans

Was bedeutet die beliebte „destroyed Jeans“ in der Modewelt?

Das ist schnell erklärt: bei der destroyed Jeans handelt es sich schlicht und einfach um eine kaputte, aufgerissen und möglichst verwaschene Jeans.

„Je zerissener, desto besser.“

Was bei  vielen Omis und Mamas zum Zucken des Geldbeutels für eine „anständige Hose“ sorgt, ist bei den modebewussten Ladies zum absoluten Lieblingsteil im Kleiderschrank geworden.  Auch ich bin ein Fan der „ripped Jeans“ und trage sie fast zu jeder Gelegenheit. Hier einmal eine kleine Outfit-Inspiration – frisch aus Mallorca.

Processed with VSCO with a5 preset

Aber zerissen ist nicht gleich zerissen. Es gibt unzählige „destroyed-Varianten“: waagerechte Risse, vertikale Schlitze, komplette Löcher- zum Teil mit Patches überdeckt, ausgefranste Nähte oder angeraute Stellen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Anhand dem Verlauf der Risse lässt sich sogar die Figur unterstreichen oder kaschieren. Sollen die Beine beispielsweise schlanker wirken sind senkrecht verlaufende Risse von Vorteil. Für schöne weibliche Kurven hingegen sorgen horizontale Schlitze. Für jede Figur gibt es den perfekten destroyed Look. Egal ob sportlich kombiniert mit Sneakern für den Alltag oder auch elegant mit Blazer und Pumps für einen Cocktail-Abend mit den Mädels- alles ist erlaubt.

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Outfitdetails:

Das Highlight des Outfits – die Jeans – gibt es ähnlich hier
Statementkette – ähnlich hier
Oberteil – ähnlich hier
Schuhe – ähnlich hier
Sonnenbrille – ähnlich hier
Tasche – ähnlich hier

Processed with VSCO with a5 preset

Wie steht ihr zu dem „zerstörtem“ Trend? Yay or No?

Love, C. ♥

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply